Mathias-Bauer-Schule


Wichtige Informationen zur Notbetreuung in den Osterferien

Die Notbetreuung in den Osterferien ist den Kindern vorbehalten, deren Sorgeberechtigten in „systemrelevanten“ Berufen tätig sind. Nähere Ausführungen hierzu finden Sie unter: https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/hkm-musterformular_notbetreuung_an_den_wochenenden_und_feiertagen.pdf

Sollten Sie für Ihr Kind, das direkt an der Mathias-Bauer-Schule beschult wird, kurzfristig doch Notbetreuung benötigen, wenden Sie sich bitte ans Sekretariat 05621-2081 (Der Anrufbeantworter wird auch in den Ferien, bis auf die Feiertage, mindestens einmal täglich abgehört) oder direkt per E-Mail an i.paltinat@bfz-waldeck-frankenberg.de

Hotline Notbetreuung des Staatlichen Schulamtes 0151-61870541


Die MBS - eine Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen

In unserer Schule werden Kinder und Jugendliche von der Klasse 1-9 beschult, die mit dem Lernen an Regelschulen überfordert waren oder die für die Regelschulen eine Überforderung darstellten.

Viele unserer Schülerinnen und Schüler haben in ihrem Leben Erfahrungen in Schule oder auch ihrem Zuhause machen müssen, denen sie nicht gewachsen waren. Oftmals prägen Beziehungsabbrüche das Leben unserer Schülerschaft. Unsere Schülerinnen und Schüler sind keinesfalls – wie landläufig immer noch angenommen – dumm, sie sind nur zum Teil so mit der eigenen Lebenssituation beschäftigt, dass gegenwärtig nur bedingt Spielraum für die Aufnahme von Lernstoffen vorhanden ist, zum anderen benötigen sie fürs Lernen und Verinnerlichen andere, zumeist sinnlichere Wege. 

Um der Besonderheit unserer Schülerschaft gerecht zu werden, werden in unseren Klassen höchstens 16 Kinder bzw. Jugendliche beschult. Diese Überschaubarkeit der Gruppe macht ein großes Maß an Binnendifferenzierung möglich. Jeder Klassenraum ist geprägt durch die Individualität der Unterrichteten und Unterrichtenden. Ein größtmögliches Maß an räumlichem Wohlgefühl wird angestrebt. 

Nach Beendigung der Schullaufbahn an einerSchule mit Förderschwerpunkt erhalten die Schülerinnen und Schüler im Regelfall einen Abschluss. Die weitere Lernlaufbahn erfolgt in intensiver Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit. Über Förderlehrgänge oder den weiterführenden Schulbesuch an der Berufsschule bestehen diverse Möglichkeiten, innerhalb eines Jahres einen dem Hauptschulabschluss gleichgesetzten Abschluss zu erreichen. Auch höhere Abschlüsse können hiernach angestrebt werden.

Seit dem Schuljahr 2008/2009 besteht zudem in Kooperation mit der IGS Edertaldie Möglichkeit, direkt an unserer Schule innerhalb eines 10. Schuljahres den Hauptschulabschluss zu erlangen. So muss sich kein Schüler/keine Schülerin erst neu in eine andere Institution einleben, sondern kann sich weiter mit vertrauten Gesichtern und in gewohnter Umgebung neue Lerninhalte erschließen.

Das Schulprogramm

Unser Schulprogramm soll Ihnen eine Vorstellung vermitteln von der Institution der Mathias-Bauer-Schule. Auch wenn diese äußerlich als starrer Raum anmutet, beheimatet sie doch viele unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungswerten, die gemeinsam ein Ziel haben: Sie wollen hier Schule machen! 

Nicht immer sind die Umsetzungsvorstellungen dieses Ziels gleich, doch geben alle an dieser Schule Beteiligten ihr Bestes. Unser Programm versteht sich nicht als starres Monument, es soll neben sachdienlichen Informationen Werte vermitteln, für die die Menschen in dieser Schule einstehen. 

Wir sehen uns – wie auch unsere SchülerInnen – als lernend, so ist auch dieses Programm sicherlich nicht von Fehlern verschont. Doch versprechen wir in der Gewissheit, aus Fehlern lernen zu können, die Mathias-Bauer-Schule mit Hilfe der SchülerInnen, der Eltern und unserer MitstreiterInnen weiter zu bewegen in Richtung einer Schule, die sich selbst als lernend begreift.


Das komplette Schulprogramm haben wir im pdf-Format zum Download für Sie bereitgestellt. 
Letzte Fortschreibung vom Februar 2015.

Download
1502schulprogramm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.4 MB